MANCHMAL KANN MAN SICH EINFACH GUT RIECHEN

duftprobe

Wie wir bei unserer Partnerwahl von unserer Nase beeinflusst werden, ist ein kleines Mysterium. Klar ist, dass unser Gegenüber definitiv auf unseren Duft reagiert. Die Natur hat sich ein ebenso einfaches, wie auch effizientes System ausgedacht, damit wir uns bei der Partnerwahl sprichwörtlich auf unsere Nase verlassen können.

Biologische Gesundheit ist ein wichtiger Faktor für eine potenzielle Fortpflanzung. Dass wir uns dabei auf unsere Nase verlassen können, hilft sehr. Andere Spezies haben uns zwar in Sachen Geruchsinn einiges voraus, dennoch reicht unser unterentwickelter Geruchsinn aus um potentielle Sexualpartner ausfindig zu machen. Gerüche und Düfte wirken im Gehirn in Regionen, in denen Gefühle und Instinkte entstehen. Die Areale sind evolutionär betrachtet sehr alte Gehirnregionen. Wir leben mit Ihnen also schon sehr lange. Darum reagieren wir auf die Interpretation unseres Gehirns unbewusst. Wir können uns gegen unseren ersten Duft-Eindruck kaum zur Wehr setzen. Du kennst das vielleicht, wenn man sich mit jemandem scheinbar fantastisch über Mail- und Telefonkontakt versteht. Trifft man diese Person dann das erste Mal persönlich, ist man dann von einem unterbewussten Gefühl überwältigt und irgendwie denkt man, dass das mit dieser Person nicht funktionieren wird. Man weiß das dann einfach. Schuld ist unsere Nase, der Duft des Anderen und unser uraltes Gehirn.

Kann man Einfluss auf den eigenen Körpergeruch nehmen?

Um sich einem potentiellen Sexualpartner dufttechnisch bestmöglich zu präsentieren, kann man etwas tun. Eine ordentliche Körperhygiene setzen wir natürlich voraus. Die biologische Gesundheit soll beim potentiellen Partner für Aufmerksamkeit sorgen. Das können Männer erreichen, indem sie ihren Testosteronspiegel hochfahren. Sport und gesunde Ernährung helfen dabei. Wie und wo du trainierst bleibt dir überlassen. Wir geben dir hier ein paar Empfehlungen. Auch ausreichend Schlaf und möglichst wenig Stress sorgen dafür, dass deine biologische Gesundheit olfaktorisch besser Chancen beim potenziellen Partner hat. Natürlich lässt sich das mit bestimmten Düften und Aromen aus der Parfümerie unterstützen. Finden kannst du sie beispielsweise bei parfumdreams. Wichtig dabei ist, dass der Duft ganz zum Typ passt. Was auf einem Teststreifen angenehm duftet, kann auf deiner Haut einen ganz anderen Eindruck machen. Hier hilft nur probieren oder auf die weisen Worte einer Frau zu hören. Letzteres kann nicht schaden, wenn man seine olfaktorischen Reize in ein bestmögliches Licht beim anderen Geschlecht setzen will.

Kommentar hinterlassen zu "MANCHMAL KANN MAN SICH EINFACH GUT RIECHEN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*