HANDWERKER – SHOWDOWN (WERBUNG)

Und? Was hast du heute gemacht?

Die Oma rennt schreiend auf die Straße. Im Keller befindet sich ein feurig schnaufendes Monster. Der Pfarrer versucht es mit Weihwasser. Nichts scheint zu helfen gegen dieses Feuer spuckende Ding im Keller. Doch ein Mann will das nicht hinnehmen. Nur bewaffnet mit einem Schraubenschlüssel nimmt er den Kampf gegen die schnaufende Bestie auf.

Seht selbst was sich da genau abspielt:

 

Der Held im Spot siegt über das Monster, das sich als eine klapprige und völlig marode Heizung entpuppt. Für ihn war das kein Problem, denn er ist Handwerker. Überspitzt und unterhaltsam möchte der Zentralverband des deutschen Handwerks Werbung für das Handwerk machen. Und das ist auch dringend nötig.

Warum? Na, hast du mal in letzter Zeit versucht einen Handwerkertermin zu bekommen? Wochenlange Wartezeiten kommen auf die vielen Kunden zu, die händeringend nach fachkundigen Rettern suchen. Wohl dem, der keinen Schaden, Neubau, Umbau oder Ausbau zu verbuchen hat.

Große Chancen und große Umbrüche

Als ich jung und auf der Suche nach einer ordentlichen Ausbildung war, hieß es von vielen Seiten, dass ich bloß froh sein soll,wenn ich überhaupt etwas finden würde. Tja, so ändern sich die Zeiten. Heute suchen die Betriebe angestrengt nach fähigen und willigen Auszubildenden. Die Zeiten waren noch nie so goldig wie heute. Die Konjunktur in unserem Land brummt – besonders im Handwerksbereich. Die Verdienstmöglichkeiten sind besser als von vielen angenommen. Und das Ansehen des Handwerks steigt ebenfalls in der Öffentlichkeit.

Jetzt muss es nur noch bei den vielen jungen Menschen ankommen. Denn an diese wendet sich der Spot. Er ist der jüngste Spross aus einer ganzen Reihe. Das Handwerk will nichts unversucht lassen um an neue Fachkräfte zu gelangen. In den nächsten Jahren stehen in unzähligen Handwerksbetrieben Generationswechsel an. Die Chancen bereits mit Jungen Jahren das Ruder in die eigenen Hände zu nehmen ist wohl in keinem anderen Wirtschaftsbereich derzeit so groß.